Steinzeitmusik-Workshop in Zirl am 16.6.2018

Der Workshop „Klanggeräte in der Steinzeit“, geleitet von Michael Praxmarer von der Universität Innsbruck, beschäftigt sich mit der Erstellung von steinzeitlichen Musikinstrumenten mit damals üblichen Methoden. Kinder ab 8 Jahren und junggebliebene InteressentInnen haben die Möglichkeit am Samstag, den 16.6.2018 ab 14:00 am Workshop im RAUM24 teilzunehmen.

Steinzeitliche Musikinstrumente

Bei den ersten Klanggeräten und Musikinstrumenten aus der Steinzeit stehen Funde von gelochten Muscheln ganz am Anfang. Daher werden die TeilnehmerInnen als Erstes mithilfe steinzeitlichem Werkzeugs Muschelrasseln herstellen. Im Anschluss daran widmen sie sich den sogenannten Schwirrhölzern, die schon in der Eiszeit Europas Verwendung fanden. Zum Abschluss des Workshops fertigen sie Panflöten aus Bambus an.

Der restliche Nachmittag, von ca. 16:00 – 19:30, bietet eine, von der Steinzeit bis in die Neuzeit dauernde, musikalische Zeitreise, beginnend mit dem Ensemble „SteinzeitSession“, welches Musikinstrumente verwendet, die nach dem Vorbild der Altsteinzeit nachgebaut wurden.

Die Band „Rabenspîl“ präsentiert Musik, wie man sie im Mittelalter gehört und gespielt hat. Mit „Zündfunk“ wird der Bogen zurück in das Zeitalter elekronischer Musik gespannt.

Für Speis und Trank sorgen der Kulturverein DieSelch, der Elternverein der VS Zirl und der Museumsverein Zirl.

Weitere Infos zu Steinzeitmusik auf: www.steinzeitmusik.com