Sprachschnitzeljagd durch Zirl am 05.12.2015

Die erste Sprachschnitzeljagd durch Zirl, organisiert von der Selch in Zusammenarbeit mit der Deutschlehrerin des Flüchtlingsheims Zirl, Domenica Klinge, dem Jugendzentrum Big Banana, der Bibliothek Zirl und der Musikkapelle Zirl,  soll den momentan in Zirl wohnhaften AsylwerberInnen eine begleitete Tour durch den inneren Kern der Marktgemeinde Zirl geben. Dieses Projekt ist Teil der “Glufn”-Initiative.

Die Schnitzeljagd startet am Samstag, den 05.12.2015 beim Flüchtlingsheim und führt vorbei an wichtigen Einrichtungen in Zirl, wie dem Jugendzentrum, der Bibliothek, NMS, Volksschule und Kindergarten, Ärztehäusern und Geschäften. Auf dem Weg, der auf einer Karte von Zirl einzuzeichnen ist, sind verschiedene Aufgaben zu erfüllen und auf Arbeitsblättern einzutragen, z.B. die Bibliotheksmitarbeiterin nach dem Weg zur Kirche zu fragen, einen Dialog mit den Angestellten der Apotheke zu führen, die Ordinationszeiten des Ärztehauses in das Arbeitsblatt einzutragen oder die Straßenschilder zu interpretieren.

Das Ziel dieses, von Domenica Klinge in Zusammenarbeit mit Hannah Stolze ausgearbeiteten Konzepts besteht einerseits darin, den AsylwerberInnen das Dorfzentrum aus Sicht der Einheimischen zu zeigen und das Aufeinandertreffen von AsylwerberInnen und ZirlerInnen zu forcieren, andererseits liegt der andere Schwerpunkt darauf, die im Deutschunterricht erlernten Inhalte praktisch umzusetzen und mit MuttersprachlerInnen ins Gespräch zu kommen.